Für einige Hoster und Webserver sind spezielle Einstellungen erforderlich, damit StageWare® richtig funktionieren kann. 

Bitte prüfe daher, ob dein Hoster in der nachfolgenden Liste enthalten ist und führe die nötigen Schritte durch.


Hoster, für die eventuell spezielle Einstellungen nötig sind

AIXPRO

Timme Hosting

profihost


AIXPRO

Bei AIXPRO stehen dir je nach gebuchtem Paket verschiedene Webserver zu Auswahl. Prüfe daher in deinem Control Panel, ob du nginx/FPM verwendest:

  1. Logge dich in dein Server Control Panel ein
  2. Im Bereich "Websites & Domains" findest du einen Eintrag für deinen Shop
  3. Klicke hier auf "Hosting-Einstellungen"
  4. Im Bereich "Webskripte und Statistiken" findest du die Einstellung für die "PHP-Unterstützung"
  5. Wenn diese Einstellung auf "FPM-Anwendung von nginx bedient" steht, dann verwendet du einen nginx/FPM Webserver


Ja, ich nutze einen nginx/FPM Webserver

Bitte setze in der Plugin-Konfiguration von StageWare® (erreichst du über den Plugin-Manager in deinem Backend) die Einstellung "Webserver-Kompatibilität" auf "nginx/FPM" und speichere die Konfiguration.

Für deine Testumgebungen stehen dir nun 5 Standardordner für deine Testumgebung zur Verfügung. Diese kannst du in den Profilen als Ordner des jeweiligen Profils und somit Testumgebung angeben. Die verfügbaren Ordnerpfade lauten:

  • /stageware1
  • /stageware2
  • /stageware3
  • /stageware4
  • /stageware5

Du kannst auch andere Pfade verwenden. Hierfür müsstest du jedoch die nötigen Ordnerdirektiven selbst konfigurieren. Das empfehlen wir nur sehr erfahrenen Anwendern.


Nein, ich nutze einen LiteSpeed oder Apache-nginx-Hybrid Webserver

Dann ist StageWare® in jedem Fall kompatibel und du brauchst nichts berücksichtigen.


Timme Hosting

1. Logge dich zunächst in deine Serververwaltungsoberfläche (ISPConfig) ein und wechsle in den Bereich "Webseiten". Klicke auf den Eintrag, der zu deinem Shop gehört und stelle im Bereich "Domain" die "Gewünschte Konfiguration" auf "Shopware 5.1.x/5.2.x/5.3.x/5.4.x/5.5.x + StageWare".



2. Bitte setze dann in der Plugin-Konfiguration von StageWare® (erreichst du über den Plugin-Manager in deinem Backend) die Einstellung "Webserver-Kompatibilität" auf "nginx/FPM" und speichere die Konfiguration.

Für deine Testumgebungen stehen dir nun 5 Standardordner für deine Testumgebung zur Verfügung. Diese kannst du in den Profilen als Ordner des jeweiligen Profils und somit Testumgebung angeben. Die verfügbaren Ordnerpfade lauten:

  • /stageware1
  • /stageware2
  • /stageware3
  • /stageware4
  • /stageware5


Du kannst auch andere Pfade verwenden. Hierfür müsstest du jedoch die nötigen Ordnerdirektiven selbst konfigurieren. Das empfehlen wir nur sehr erfahrenen Anwendern.


profihost

Bei profihost kannst du zwischen zwei miteinander kompatiblen Datenbank-Systemen wählen: MySQL5 und MariaDB. Im Grunde ist es egal, welches System du verwendest. Achte jedoch darauf, dass du für dein Live-System und alle Testumgebungen immer das gleiche System verwendest. 


Beachte hier, dass MariaDB den Standardport 3306 verwendet und MySQL5 den abweichenden Port 3307. Dies ist für die Konfiguration deiner Profile relevant.



Die nachfolgenden Informationen sind nur bis zur StageWare® Version 1.2.3 relevant. In allen neueren Versionen ist diese Einstellung nicht mehr vorhanden.


Wenn du MySQL5 einsetzt, dann müsst du folgende Einstellungen in der Plugin Konfiguration setzen und speichern: