Fehlerbeschreibung

Beim Update von ThemeWare von Version 1.x.x auf 2.x.x erhälst du die Fehlermeldung "An exception occurred while executing 'INSERT INTO s_core_config_values (shop_id, value, element_id) VALUES (?, ?, ?)' with params ..."


Ursache

Es liegt ein Problem im Zusammenhang mit der "Less-Konfiguration" in der Plugin-Konfiguration vor. Sehr wahrscheinlich hast du hier einen abweichenden Wert bei mindestens einem Sprach-Shop hinterlegt. Das wird von Shopware leider nicht unterstützt.


Lösung

Die folgende Anleitung ist für technisch-unerfahrende Anwender möglicherweise nicht geeignet. Hole dir Unterstützung bei deinem technischen Dienstleister, wenn du dich unsicher fühlst.

  1. Erstelle ein Backup von der Datenbank des Shops
    • Alternativ: Ein vollständiges Backup des Shops oder Servers
  2. Öffne die Plugin Plugin-Konfiguration von ThemeWare
    1. Falls vorhanden, kopiere den Inhalt des Feldes "Less-Konfiguration" zur Sicherung in eine Textdatei und benenne diese wie den Shop
    2. Wiederhole dies ggf. für alle weiteren Shops
  3. Öffne nun die Datenbank deines Shops, z.B. über phpMyAdmin
  4. Nun benötigen wir die ID des zugehörigen Elements
    • Gebe dazu folgenden SQL-Befehl ein:
    • SELECT * FROM `s_core_config_elements` WHERE `name` LIKE '%customlesscode%'


    • Du solltest eine Zeile als Ergebnis erhalten und du benötigst gleich den Wert in der Spalte "id"
  5. Jetzt suchen wir die Konfigurationswerte zu diesem Element
    • Nimm die grade ermittelte ID, trage diese an Stelle von _ID_ in den folgenden SQL-Befehl ein und führe diesen aus
    • SELECT * FROM `s_core_config_values` WHERE `element_id` = '_ID_'


    • Lösche alle Zeilen, die gefunden werden
  6. Führe nun das ThemeWare Update über den Plugin Manager erneut aus
  7. Öffne im Anschluss die Plugin Konfiguration
    1. Trage nun die vorhin gesicherten Inhalte wieder bei den Shops ein
    2. Wenn du den Hinweis "/* This field has no functionality on language shops */" siehst, dann brauchst du nichts eintragen
  8. Aktiviere das ThemeWare Plugin, öffne einmal den Theme Manager und kompiliere im Anschluss das Theme inkl. Leeren aller Caches